5 Reisetipps für Berlin: sei für deine Städtereise in die deutsche Hauptstadt vorbereitet

Berlin ist vielseitig, wie kaum eine andere europäische Stadt. 

Die Stadt ist “arm, aber sexy” – wie es einst ein Regierender Bürgermeister treffend formulierte. Berlin erfindet sich immer wieder neu. Bedenkt man, in wie vielen historischen Ereignissen die deutsche Hauptstadt Teil der Geschichte war. Berlin ist durchzogen von Lebendigkeit, Kreativität und einem Hunger nach Neuem – das macht deinen Städtetrip in die deutsche Hauptstadt so spannend! Als gebürtiger Berliner kann ich dir jedoch mit ein paar hilfreichen Insidertipps zur Seite stehen, die dich deinen Aufenthalt noch besser genießen lassen.

Die Hauptstadt ist anders, als andere deutsche Städte. Ja ich würde sogar so weit gehen, das Berlin einmalig in Europa ist. Denn Berlin ist ein bunt gewürfelter Mix aus kulturellen Einflüssen, Sprachen, Religionen, Geschichten. Die Stadt ist neunmal größer als Paris. Jeder der zwölf Bezirke hat seine eigene Individualität und ist unterschiedlich geprägt. Kein Wunder, denn viele davon waren einst eigenständige Städte oder Dörfer vor den Toren Berlins, bis sie angegliedert worden sind. Ihre Identitäten haben sie dabei nie ganz abgelegt, so dass die verschiedenen Facetten noch heute sichtbar sind. Genau das macht den Besuch in der größten, deutschen Stadt so spannend und abwechslungsreich.

TIPP 1:

BERLIN HAT NICHT NUR EIN ZENTRUM

Berlin gilt als eine der meistbesuchtesten Städte in Europa. Die Touristenmengen sind allerdings gut zu händeln, da Berlin nicht nur aus einem Zentrum besteht. Die ehemalige Teilung der Stadt hat dafür gesorgt, dass sich diverse Ballungspunkte bilden konnten. Die Mitte Berlins wird durch das Regierungsviertel, dem historischen Prachtboulevard Unter den Linden und dem Brandenburger Tor gebildet. Aber auch der Alexanderplatz mit Fernsehturm, Rotem Rathaus und Nikolaiviertel ist weltweit bekannt. In der “City West” zählt die kilometerlange Einkaufsstraße Kurfürstendamm mit der Gedächtniskirche und dem berühmten Kaufhaus des Westens (KaDeWe) ebenfalls als zentraler Anziehungspunkt dazu.

TIPP 2:

DIE GRÜNSTE METROPOLE DEUTSCHLANDS

Wußtest du, dass die deutsche Hauptstadt die grünste Stadt Deutschlands ist? Es gibt so viele Parks, Grünanlagen, Wälder und Seen, dass dein Aufenthalt in der aufregenden Metropole sogar noch einen großen Erholungswert haben wird. Außerdem gibt es in Berlin 180 Kilometer Wasserstraßen, die gut mit einem Schiff befahren werden können. Eine Spreerundfahrt empfehle ich dir unbedingt, da du Berlin vom Schiff aus einer anderen Perspektive erleben kannst.

Die drei schönsten Parks der Stadt (sind meiner Meinung nach):

TIERGARTEN: Ein Spaziergang im größten Park der Stadt mit Blick auf die Siegessäule sollte auf deiner Bucketliste stehen. Der Tiergarten war früher das königliche Jagdrevier. Denn die City West gab es zu dieser Zeit noch nicht und die Stadt endete am Brandenburger Tor. Zahlreiche Denkmäler und Statuen erinnern noch an diese Zeit. Heute geht es weit entspannter zu. Am besten du läufst Richtung Café am Neuen See und genießt die Ruhe in der Natur.

VOLKSPARK FRIEDRICHSHAIN:

Dieser weitläufige Park zeigt, warum Berlin den Titel der grünsten Stadt Deutschlands verdient hat. Großflächige Liegewiesen, ein kleiner See und viele Spielmöglichkeiten für Kinder. Außerdem beheimatet der Volkspark Friedrichshain ein malerisches Hidden Gem, das nicht jeder Berlin Besucher auf dem Schirm hat. Der Märchenbrunnen ist ein Relikt der Kaiserzeit. Wie der Name schon verrät, zeigt die Architektur des Brunnens die verschiedenen Märchenfiguren der Gebrüder Grimm. Rotkäppchen, Hans im Glück oder Aschenbrödel – wieviele Märchen wirst du erkennen? Ein toller Ort, um die Sonne zu genießen oder Kindheitserinnerungen nachzuhängen.

GÄRTEN DER WELT

Ein echter Geheimtipp! Dieses besondere Naherholungsgebiet liegt etwas weiter vom Zentrum entfernt, nämlich im östlichen Stadtteil Marzahn. Vor allem durch die Plattenbausiedlungen der DDR bekannt, ist dieser nicht sonderlich schön anzusehen, aber einen Besuch in den Gärten der Welt solltest du dir nicht entgehen lassen.

Das Besondere an der Gärten der Welt ist nicht nur die Größe, sondern auch die sprichwörtliche Reise um die Welt. Denn hier kannst du auf Erkundungstour durch verschiedene Länder und Kulturen spazieren gehen und deren Interpretation von Gartenkunst kennenlernen. Es gibt zehn internationale Themengärten und neun Gartenkabinette, so z.B. den Christlichen Garten, den Japanischen Garten, den Balinesischen oder Orientalischen Garten. Jeder für sich ein Highlight.

Das weitläufige Gelände lockt mit viel Natur, Spazierwegen, Spielplätzen und Gastronomie. Übrigens gibt es hier auch eine Seilbahn mit der du auf den Kienberg fahren kannst. Der Eintritt ist mit 7,00€ wirklich preisgünstig und du kommst mit den öffentlichen Nahverkehr entspannt an dein Ziel.

TIPP 3:

MULTIKULTI & BERLINER SCHNAUZE

Berlin ist eine der facettenreichsten Städte der Welt. Und das meine ich wortwörtlich. Denn Berlin ist die multikulturellste Stadt Deutschlands. Mehr als 180 verschiedene Nationen leben hier. Viele Kulturen, Glaubensrichtungen und Denkweisen treffen aufeinander. Das macht die Stadt natürlich unglaublich spannend und abwechslungsreich. Vor allem in der Vielfalt der Gastronomie- und Kulturszene wirst du das bemerken. Als “Berliner Schnauze” wird der Berliner Dialekt und die damit einhergehende herzliche, aber auch derbe Art bezeichnet. In vielen Fällen werden die Berliner auch oft als unfreundlich tituliert. Ich würde es eher als direkte Ehrlichkeit bezeichnen, die jedoch nie persönlich genommen werden sollte.

TIPP 4:

KULTUR WIRD GROSS GESCHRIEBEN

Kunst und Kultur spielten schon immer eine große Rolle in Berlin. Daher werden dir viele Möglichkeiten geboten, das Angebot kostenfrei nutzen zu können. Gedenkstätten oder Kunstgalerien erheben in Berlin keinen Eintritt. An jedem ersten Sonntag im Monat hast du kostenfreien Zutritt zu (fast) allen Museen der Stadt. Das bekannte Festival of Lights, bei denen die Sehenswürdigkeiten der Stadt digital illuminiert werden, ist ebenfalls eintrittsfrei. Übrigens findet das immer im Oktober jeden Jahres statt. Für Besuche von Sehenswürdigkeiten, Museen oder Veranstaltungen empfehle ich dir vorab online Tickets zu buchen. Denn meist ersparst du dir lange Warteschlangen und kannst entspannt in deine Entdeckungstour starten. PS: über die Direct Links in meinem Berlin Guide hast du Zugriff auf die jeweiligen Websites. So kannst dir direkt dein Online Ticket buchen!

TIPP 5:

DIE BESTE REISEZEIT

Berlin ist eine Weltstadt, die du jederzeit besuchen kannst. Allerdings muss ich als gebürtige Berlinerin sagen, dass sich die Winterzeit sehr dunkel anfühlen kann (von Januar bis März gibt es nachweislich die wenigsten Sonnenstunden). Im Frühling erwacht die Stadt aus dem Winterschlaf. Die Hotelpreise sind relativ günstig und es sind weniger Touristen in der Stadt. Im Sommer (Juni-August) erlebst du Berlin in seiner stärksten Phase. Es spielt sich viel auf den Straßen ab, Veranstaltungen “bewegen” die Stadt und die Berliner Nächte sind lang und ausgelassen. Allerdings gilt der Sommer auch als heißeste Touristenphase. Sehenswürdigkeiten sind voller als sonst und die Hotelpreise relativ hoch. Im September und Oktober erlebst du Berlin in den schönsten Herbstfarben. Die Temperaturen sind noch recht angenehm und die Touristenströme nehmen langsam wieder ab.

DU WILLST MEHR INSIDERWISSEN UND INSPIRATION?

Dann downloade dir meinen BERLIN GUIDE als E-Book!

Ansicht des Coverbildes des digitalen Reiseführers für Berlin auf Tablet und iPhoneHier erfährst du alles, was du über deine Städtereise nach Berlin wissen solltest

Hast du Lust mehr Reisetipps für die faszinierende Metropole zu erfahren? Du möchtest deine Zeit aber nicht mit digitaler Recherche verbringen, sondern viel lieber von deiner nächsten Reise nach Berlin träumen? Dann brauchst du meinen digitalen Reiseführer! 50 Orte zum Entdecken und 50 Orte zum Genießen. Hier findest du alle Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps, sowie leckere Gastronomieempfehlungen für Cafés, Restaurants oder Bars. Du bekommst wertvolle Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Standortdetails und Website Infos. Und das Tolle daran ist, das du über Direkt-Verlinkungen Zugriff auf diese Infos hast. Das bedeutet, dass du dein Onlineticket direkt über die Website Verlinkung im digitalen Reiseführer buchen kannst oder auch den schnellsten Weg zu deinem Ziel via GoogleMaps findest. Reisen war noch nie so einfach – und nachhaltig!

  • Plane dir deinen Städtetrip sinnvoll und spare wertvolle Reisezeit!
  • Über dein Handy hast du jederzeit Zugriff und weisst immer wo du bist, dank integrierter digitaler Stadtpläne!
  • Das Ready to go-Design erleichtert dir deine Reiseplanung, da es wichtige Infos wie Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Standortdetails und Website Verlinkung für dich bereit hält

Folge mir gern auch auf meinen Social Media Kanälen! 

Instagram

TikTok

Pinterest

de_DEGerman